Summit
Klettersitze

Der Klettersitz erschließt
zuvor nicht bejagbare Bereiche

Unser Produktangebot

Viper SD

Der Viper ist das Standardmodell der Firma Summit und ist in Deutschland weit verbreitet.

Das Gewicht liegt bei gut 9 kg.

Dieser Sitz ist für Jäger bis zu 300 lbs (ca. 136 kg) zugelassen. Rund zwei Drittel meiner Kunden greifen zu diesem Modell. Ich empfehle es für Jäger mit einer Körpergröße bis 1,85 m und einem Gewicht von unter 100 kg. 


Viper Pro SD (neu)

Der Viper Pro ist die Weiterentwicklung des „Bestseller“ Viper SD. 

Neuerungen im Vergleich zum Viper SD: Ein Schnell-Verriegelungsmechanismus ersetzt das einfache Federsystem zum Öffnen bzw. Verschließen der Seilaufnahme. Die deutlich stabilere Bauart ist komfortabel und schneller zu bedienen. Die Verriegelungseinheit beinhaltet auch eine Möglichkeit den Klettersitz mittels Schloß (kein Lieferumfang) vor Diebstahl zu sichern.
Die Polsterung des Rahmens ist nicht mehr dreiteilig sondern durchgehend. Dies vereinfacht die geräuschlose Jagd.
Das Summit Fast-Track System ermöglicht das einfache befestigen von Zubehör wie Haken etc.
Die Form des Oberteils ist durch nach außen geschwungene Armlehnen deutlich geräumiger. Dies ist ein echter Vorteil, da die Bewegungsfreiheit im Oberteil entscheidend für die flexible Schussabgabe in alle Richtungen ist.

Das Gewicht liegt bei 10 kg.

Dieser Sitz ist für Jäger bis zu 300 lbs (ca. 136 kg) zugelassen. Ich empfehle es für Jäger mit einer Körpergröße bis 1,85 m und einem Gewicht von unter 100 kg. 


Viper mini SD

Der Viper mini zeichnet sich durch sein geringes Gewicht von unter 9 kg und seine geringen Abmessungen aus. Das Fußteil hat 4 flache Alustreben und sehr kompakte Abmessungen. Der Innenraum des Sitzteils ist gering, so dass dieser Sitz durch kleinere und schlanke Jäger und Jägerinnen gerne verwendet wird. Das Aufsteigen am Baum ist mit einem solch kleinen Sitz sehr leicht und einfach. Dieser Sitz ist für Jäger und Jägerinnen bis zu 300 lbs (ca. 136 kg) zugelassen.


Goliath SD

Der Goliath SD ist eine Zwischengröße zwischen dem Viper SD und dem Titan SD. Das Fußteil ist identisch mit dem des Viper SD. Das Sitzteil hat in der Breite die Abmessungen des Titan SD und in der Länge etwas kürzer wie der Titan SD. Der etwas größere Innenraum, den der Goliath dem Jäger anbietet, führt zu einer leicht besseren seitlichen Beweglichkeit.
Dieser Sitz ist für Jäger bis zu 350 lbs (ca. 158 kg) zugelassen. 


Titan SD

Für große Jäger und Jäger, die gerne eine größere Bewegungsfreiheit im Sitz haben. Ich empfehle es grundsätzlich für Jäger mit einer Körpergröße über 1,90 m und einem Gewicht von über 100 kg.
Weiterhin bevorzugen auch viele Kunden, den Titan, die den Klettersitz ganz überwiegend auf der Ansitzjagd verwenden wollen. In der Fußplattform sind sechs Fußstreben verbaut und bietet damit die maximale Standfläche an. Auch das Oberteil hat sowohl in der Breite als auch in der Länge die größten Abmessungen, so dass der angebotene Innenraum am größten ausfällt. Dies wirkt sich auf die Bewegungsfreiheit im Sitz aus.
Das Gewicht liegt bei knapp 11 kg. 
Dieser Sitz ist für Jäger bis zu 350 lbs (ca. 158 kg) zugelassen. 

180 max. SD

Dieser Sitz zeichnet sich durch ein Sitzteil aus, welches auch seitlich geschlossen ist. Man sitzt dadurch etwas komfortabler wie in allen anderen Modellen.
Das Sitzkissen weist zudem noch Taschen zum Verstauen von Kleinigkeiten auf.  Das Sitzteil kann sowohl nach vorne ausgerichtet werden als auch um 180 Grad gedreht werden. Auch die durchgehende Polsterung rund um den Rahmen des Sitzteils ist mit einer umfassenderen Polsterung ausgestattet wie alle anderen Modelle. Dieser Sitz ist für Jäger geeignet, die großen Wert auf ein Plus an Komfort legen.
Dieser Sitz ist für Jäger bis zu 350 lbs (ca. 158 kg) zugelassen. 

Interessante Videos mit weiterführenden Informationen:
Vorteile durch den Einsatz eines Klettersitzes:
  • Sicherheit! Durch die Kletterhöhe ist der Kugelfang bestmöglich vorhanden. Durch den steileren Schußwinkel ist der Kugelfang immer besser sichergestellt wie von jeder herkömmlichen, erdgebundenen Jagdeinrichtung aus.
  • Sichtfeld- und Schußfelderweiterung führen zu einem hervorragenden Überblick und das sehr frühzeitige Entdecken von Wildbewegungen.
  • Man befindet sich fast immer außer Sicht und außer Wind, so dass einen das Wild auch bei Bewegungen nicht wahrnehmen kann.
  • Vorbereitungszeit vor der Schußabgabe steigt: Durch die massive Sichtfelderweiterung bemerkt man das anwechselnde Wild sehr frühzeitig und kann sich auf die Schußabgabe vorbereiten.
  • Der Klettersitz ermöglicht die Bejagung von Waldorten, die mit herkömmlichen Ansitzeinrichtungen nicht bejagbar wären.
  • Der Einsatz des Klettersitzes ermöglicht eine höchstmögliche Flexibilität der Jagdausübung. Es können auch bisher unbekannte Gebiete bzw. Revierteile hervorragend erkundet werden, bevor ggf. feste Ansitzeinrichtungen mit großem Aufwand gebaut werden. Ebenso kann flexibel auf Beobachtungen wie beispielsweise Plätz- und Fegestellen reagiert werden.
Einige Jagdpraktische Hinweise:
  • Der Klettersitz kann sowohl bei Drückjagden als auch beim Ansitz gewinnbringend eingesetzt werden!
  • Besonders gut geeignete Baumarten sind:
    grobborkige Nadel- und Laubbäume (Kiefer, Lärche, Douglasie, Eiche, Erle). 
  • Jeder Baum sollte vor Besteigen auf Standfestigkeit und auf das Vorhandensein von Totästen im Kronenbereich begutachtet werden.
  • Besonders vorteilhaft sind Standorte mit Vorausverjüngung, ältere Käferlöcher sowie Brombeerdickungen. In solchen Situationen entstehen die größten Vorteile durch den Einsatz eines Klettersitzes. Dort sind zum einen i.d.R. große Wildaktivitäten und zum anderen ist das Arbeiten mit herkömmlichen Jagdeinrichtungen schwierig bis unmöglich.
Allgemeine Informationen zum Produkt:
  • Die mitgelieferte Bedienungsanleitung ist stets zu beachten.
  • Der im Lieferumfang enthaltene Klettergurt von Summit ist für den Gebrauch in Deutschland nicht zugelassen. Sollte diese nicht zugelassene Sicherungseinrichtung verwendet werden, handelt es sich um einen nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch! Persönliche Schutzausrüstung muss in Europa CE gekennzeichnet sein. Dieser Standard wird in den USA nicht verwendet.
  • Der Klettersitz besteht aus zwei Aluminium-Gestellen. Die Aluminium-Rahmenkonstruktion ist hochwertig verarbeitet und die Pulverbeschichtung ist sehr dauerhaft. Die Materialien sind auf einmalige Art und Weise besonders schalldämmend verarbeitet, so dass möglichst wenig Klettergeräusche entstehen.
  • Das Sitzkissen ist in der Höhe verstellbar und ermöglicht einen bequemen Sitz. 
  • Jeder Jäger, der gerne in komfortablen und geschlossenen Ansitzeinrichtungen jagd, wird in Kürze die „Komforteinschränkungen“ durch die „Jagdhöhe“ mit Ihren Vorteilen gerne eintauschen!
  • Beide Rahmenteile können zum Transport und Lagerung ineinander gesteckt werden
  • Getragen wird der Sitz mit einem komfortablen Rucksack-Trageriemen-System
Aktuelles Angebot mit sofortiger Verfügbarkeit

Bestellung 

Die angebotenen Klettersitze sind unmittelbar verfügbar und nach Bezahlung sofort lieferbar.
Ich versende mit DHL. Die durchschnittliche Lieferzeit beträgt 2-3 Tage.

Auch im Zubehör-Bereich kann ich vom Klettergurt über Seile und Karabiner bis hin zu Abseileinrichtungen/Sicherungsgeräten alles anbieten. Auch komplette Sets für die persönliche Schutzausrüstung gemäß den Anforderungen in Bayern, Hessen, NPA Rheinland-Pfalz und Österreich sind lieferbar! Gerne berate ich hierzu auch telefonisch.

Ich bin mit allen derzeit vom Hersteller verfügbaren Klettersitz- Modelle gut bevorratet (siehe Bestellschein) und somit unmittelbar lieferfähig! Auch habe ich alle gängigen Ersatzteile und Gewehrauflagen im Lager.

Information zu mir

Persönliches
Mein Name ist Sebastian Berger. Ich habe von 1999-2003 Forstwirtschaft an der Hochschule Rottenburg am Neckar studiert. Den Anwärterdienst habe ich am Landratsamt Tübingen im Schönbuch absolviert. Im Anschluss war ich am Regierungspräsidium Tübingen am Maschinenbetrieb Ochsenberg als Einsatzleiter tätig.

Seit 2008 arbeite ich bei den Bayerischen Staatsforsten und leite derzeit die ForsttechnikBaySF in Bodenwöhr mit über 70 Mitarbeitern. In Bodenwöhr lebe ich auch mit meiner Familie.

Die Jagd begleitet mich nun seit dem Studium. Seit zehn Jahren führe ich alpenländische Dachsbracken, derzeit eine alte Hündin und einen jungen Rüden.

Jagdlich bin ich um Bodenwöhr herum unterwegs und gehe im Sommer/Herbst auch gerne zur Gamsjagd in die Berge. Meine größte jagdliche Aktivität fällt auf die Wintermonate, in denen ich viele Kollegen bei zahlreichen Drückjagden auf Schalenwild mit meinen Hunden und natürlich mit meinem Klettersitz unterstütze!

Klettersitzhandel
Meinen ersten Summit-Klettersitz habe ich direkt aus den USA importiert. Seit 2009 nutze ich diesen sowohl auf Drückjagden, auf Ansitz und auf kleineren Stamperern mit meinen Hunden.

Nachdem sich der Klettersitz zu Recht einer immer größeren Beliebtheit erfreut und viele meiner Freunde und Bekannten ebenfalls sehr erfolgreiche Klettersitzjäger sind, habe ich im Mai 2020 im Nebenerwerb einen Klettersitzhandel angemeldet. Ich arbeite hierbei direkt mit dem US-Amerikanischen Hersteller „Summit“ zusammen. Nachdem alle admistrativen Hürden genommen waren, importiere und verkaufe ich Summit Klettersitze inkl. Zubehör!

Ich unterstütze seitdem jeden, der in Zukunft auch mit einem Klettersitz jagen möchte. Die ersten Wochen und Monate meines Handels waren ausgesprochen lebhaft und haben mir gezeigt, dass wie vermutet, eine Nachfrage und Bedarf vorhanden ist. Ich habe mittlerweile Kunden in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz beliefert.